von links: Christoph Reuther, Alexander Pöllmann, Tobias Höhlein, Florian Erhart, Thilo Ammon, Armin Ammon, es fehlen: Maximilian Held, Torsten Schöneberger)

 

Nach dem unglücklichen Abstieg in der letzten Saison ging es dieses Jahr für die Herren00 um den direkten Wiederaufstieg in die K1. Aber schon das erste Spiel gegen den TSV Lichtenau entwickelte sich zu einer Zitterpartie, welche aber nach einem zwischenzeitlichen 0:3 nach der ersten Runde noch mit 5:4 gewonnen werden konnte. Auch das erste Heimspiel der Saison gegen den TSV 1860 Ansbach konnte nach einigen knappen Spielen mit 5:4 gewonnen werden. Das Spiel bei dem bis dahin ungeschlagenen TSV Großhabersdorf entwickelte sich hingegen schnell zu einer einseitigen Angelegenheit und endete mit einem deutlichen 8:1. Das darauffolgende Spiel beim DJK Wolfr.-Eschenbach wurde ersatzgeschwächt mit 3:6 verloren, wodurch sich am letzten Spieltag ein direktes Endspiel um den ersten Platz mit dem ESV Ansbach-Eyb ergab. Nach einer 4:2-Führung nach den Einzeln wurde nur noch ein Sieg im Doppel benötigt, welcher durch Flo und Thilo perfekt gemacht wurde. Damit war die Meisterschaft und der Aufstieg in die K1 perfekt.